TI AMO VENEZIA |

Einmal in die Stadt der Liebe? Ja, bitte! Für mich ging es letzte Woche in die romantischte Stadt der Welt. Design und Kulinarik stand bei uns ganz oben auf der Wunschliste. Ein kleines, typisch venezianische Hotel, kulinarische Köstlichkeiten und natürlich Interior-Schmuckstücke, haben uns das Wochenende versüßt. Gleich nach unserer Ankunft besuchten wir die Zaha Hadid Austellung im Palazzo Franchetti. Die Ausstellung wurde schon vor Ihrem Tod geplant und wurde nun zu einem eindrucksvollen Nachruf gestaltet. Für mich war diese Ausstellung sehr bewegend und interessant. Hinzukommt, dass der Palast, ein wunderschönes Gebäude ist und der Kontrast zwischen ihm und den Werken von Zaha Hadid beeindruckende Spannung erzeugte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach so einem einprägsamen Tag, hatten wir großen Hunger und machten uns auf die Suche nach kulinarischen Schätzen. Denn das Aller Letze sind für uns Touristenbuden. Ich muss gestehen, wenn der Hunger groß ist und man in einer fremden Stadt ist, kann so ein Lokal schon mal sehr verlockend sein, aber im Nachhinein bereut man es immer. Und da mein Freund und ich Essen ja sozusagen zelebrieren (alle unsere Freunde werden uns jetzt zustimmen und lächeln), musste ein Gaumenschmaus her! Ein echter Geheimtipp ist das Aqua & Mais –Streetfood Lokal. Dort bekommt man warme und kalte Speisen des Meeres und es schmeckt unglaublich gut. Eine Straße weiter gibt es einen großen Platz mit schönen, schattigen Bänken – fern ab vom Venedig Touristentrubel. Mehr Tipps und Shopping-Schätze zeige ich euch in meinem nächsten Beitrag, da die Flut an Fotos einfach zu viel für einen Beitrag ist. Viel Freude mit dem ersten Teil und bis bald!

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

© 2016 Lisa Strasser