Projekt Schlafzimmer

Heute möchte ich euch einen kleinen Einblick in meine Arbeit geben: Vorher wurde der Raum bzw. die zwei Räume – zwei Wände wurden schon weggerissen, als Gästezimmer und Gäste Bad genutzt. Jetzt soll ein Raum als Schlafzimmer für die Hausherren dienen. Auf den Bildern könnt ihr den derzeitigen Stand sehen, das Baustellen Dasein sozusagen.

 

Die Planung ist ein wichtiger Teil meines Berufes, dazu zählen Baustellenbesuche, die Kommunikation mit Handwerkern und das lesen und vor allem zeichnen der Baupläne. Interior Design wird manchmal verwechselt mit dem Begriff Interior Decorating, dabei ist die Planung und das Grundwissen der Innerarchitektur der grobe Unterschied der beiden Berufsgruppen.

 

 

Bei diesem Projekt waren folgenden Punkte ein wichtiges Anliegen: Teppichboden, erdige Töne, ein Boxspringbett und ein Hauch Extravaganz im Design. In diesem Raum wird demnächst ein Schurwollteppich verlegt, dieser ist antistatisch und gut für das Raumklima. Die Pflegeeigenschaften sind bei Schurwolle sehr wichtig. Entsteht zum Beispiel ein Fleck, sollte man nicht wie besessen schrubben, da sich die Wolle sonst verfilzt.

 

 

 

 

In diesem Beitrag zeige ich euch schon Mal einen Teil des Plans. Bei dieser Planung gibt es verschiedene Versionen und nicht selten wird ein Plan nochmal komplett umgeworfen. Hier ein kleiner Unterschied:

 

Links könnt ihr den Grundriss aus der Vogelperspektive, also von oben sehen. Zuerst war der tiefe Schrank für die Kleidung zum Hängen, unten an der Außenwand. Da er so aber dem Raum zu viel Licht nimmt und den Durchgang zur Balkontüre enorm verkleinert, wurde der Platz mit der Kommode getauscht. Auch die Wandgestaltung bei der Zimmertüre wurde durch ein Spiegelmodul ersetzt.

Das kleine Fenster wird zugemacht und mit einer dünnen Platte verkleidet. Diese wird im Anschluss von einer schönen Tapete mit herrschaftlichem Muster verdeckt.

 

 

 

Ich hoffe euch gefällt dieser kleine Einblick in meine Arbeit und sobald der Raum fertig gestellt wurde, teile ich gerne das Ergebnis mit euch!

 

Please reload

© 2016 Lisa Strasser